Loube-News

  • Start der Saison 2021/2022

    Endlich ist es soweit. Die Saison 21/22 ist gestartet. Mit der ersten offiziellen Probe und dem anschliessenden Auftaktessen konnten wir das ausgiebig feiern.

    „Für immer uf d‘Loubeschränzer“

  • 1. Sommerprobe 2021

    Juhui! Endlich … die Loubeschränzer sind in die Sommersaison gestartet. So schön, dass wir nach dieser langen Pause wieder mal zusammen «Schränzen» konnten. Die Ventile waren zwar noch etwas eingerostet und auch die Staubschicht auf den Fellen der Schlagzeuger war auch nicht zu übersehen. Die Freude einander wieder zu sehen ist riesig und die Motivation um gemeinsam Musik zu machen auch! «Für immer uf d› Loubeschränzer».

  • Generalversammlung 2021

    19.06.2021 – Konzertsaal, Rathaus Murten

    Anlässlich der Generalversammlung 2021 wurde Sandro Lamia als neues Vorstandmitglied gewählt. Er ersetzt Melanie Zwahlen, welche die Sekretariatsarbeiten bis zum heutigen Tag mit Bravour geleistet hat. Merci für dini Büetz, Meli!

    Nach 25 Jahren verlässt Sandra Brechbühl die Loubeschränzer. Mit einem herzlichen Applaus würdigten die Loubeschränzer ihr Engagement für den Verein. Merci viu mau Sandra, für aues wo du für üs hesch gmacht. Für immer uf di!

  • Probebetrieb vorübergehend eingestellt

    Mit den verschärften Massnahmen des Bundesrates im Kampf gegen das Coronavirus sehen wir uns gezwungen den Probebetrieb bis auf weiteres einzustellen.

    «Sportliche und kulturelle Freizeitaktivitäten mit mehr als 15 Personen sind verboten. Für Kinder und im professionellen Bereich sind Ausnahmen geregelt.»

  • Erste Probe im alten Feuerwehrlokal

    Trotz etwas schwieriger Akustik sind wir froh, dass wir in dieser Lokalität proben dürfen.

  • Start der Saison 2020/2021

    Trotz der komplizierten Umstände, haben wir am Samstag 3. Oktober die Saison 20/21 gestartet. In einer ersten Probe mit entsprechendem Covid-19 Schutzkonzept konnten die Probe-Schränzer, Livia, Livia, Michelle, Raphael und Yves begrüsst werden. Sie spielten bereits mit und konnten mit uns die ersten neuen Stücke entdecken. Ich war einmal mehr fasziniert, wie gut das «ab Blatt» tönt.

    Das sie äbe d’Loubeschränzer !